Integration im FCA

Stadtmeister Hallenfußball Grundschulen Koblenz 2018

 

Die wesentlich vom FC Arzheim und der Koordinationsstelle für Integrationsdienste/Flüchtlingshilfe der Malteser-Hilfsdienste geförderte FußballAG der Balthasar-Neumann Grundschule Pfaffendorfer Höhe wurde im Dezember 2018 Stadtmeister im Hallenfußball der Koblenzer Grundschulen! Ein Supererfolg für die Schule und unserem FC Arzheim!

In einer schwierigen Vorrundengruppe konnte man sich gegen starke Konkurrenz anderer Schulen klar behaupten und erreichte die Finalrunde gegen die Grundschulen Immendorf und Lay. Jeweils in den Schlusssekunden der Finalspiele gelangen dabei dann die viel umjubelten Siegtore und die Stadtmeisterschaft war perfekt! Uli Ludwig, Trainer der FußballAG, ist begeistert: “Insgesamt eine überragende Leistung der Jungs. Wir waren in allen Spielen spielerisch, taktisch und vor allem physisch dominant. Ich habe sehr viele Elemente unseres Trainings wiedererkannt: Spielaufbau, Passspiel, Torschüsse, Zweikampfverhalten, Geduld und Disziplin.“ Nach dem 6. Platz 2017 und dem 3. Platz bei der MiniWM im Sommer 2018 ein Beweis für die gute pädagogische und sportliche Entwicklung!

 

Was im August 2017 eigentlich spontan begann, nämlich eine Zusammenarbeit mit der Schule im Fußball, fand nun mit der Fußballmeisterschaft einen vorläufigen Höhepunkt im Rahmen der Sportförderung und Integration von Flüchtlingskindern. Ausgangspunkt 2017 war eine Anfrage der Schule und des Malteser Hilfsdienstes nach Unterstützung des Schulsports und der Betreuung sowie Integration von Flüchtlingskindern. Schnell war man sich einig: Benno Müller organisierte eine erste Projektbesprechung und gewann mit Uli Ludwig vom Fußballverband Rheinland, Sportlehrer an einer Koblenzer Grundschule, einen kompetenten Mitstreiter und durchführenden AGLeiter. Schnell und unbürokratisch waren die Rahmenbedingungen abgesteckt und ein Konzept mit Zielen, Inhalten und Verantwortlichkeiten erstellt. In der Regel besteht die AG „Integration durch Sport – Sportliche Spiele mit und ohne Ball“ (so der offizielle Titel, damit wir u.a. finanziell und materiell optimal gefördert werden können) aus 20+ Schülern mit Migrationshintergrund. „Schon ein pädagogisch spannendes und sportlich herausforderndes Projekt mit Kindern aus Afghanistan, Iran, Irak, Syrien, Kasachstan, Mongolei usw. Aber Sport und besonders der Fußball verbindet und die vielen unterschiedlichen ethnischen, religiösen und sonstigen verständigungshemmende Faktoren werden abgebaut“, so Uli Ludwig. Natürlich ist Fußball die Hauptsportart, aber auch Leichtathletik, Turnen, Koordination, Handball, Basketball und Hockey spielen eine Rolle. Die jeweiligen Sportabzeichen in diesen Sportarten werden dabei in der Regel erfolgreich erworben. Neben der sportlichen Ausbildung soll aber auch die Sozialkompetenz, das Teamverhalten und die Akzeptanz allgemeingültiger Werte und Normen gefördert werden. „Wir vom FC Germania Arzheim sind stolz auf dieses erfolgreiche Leuchtturmprojekt und erhoffen uns weitere Impulse im Rahmen unserer Nachwuchsgewinnung. Einige Kicker aus der Talentschmiede „FußballAG“ haben ja schon den Weg zu uns gefunden“, so Benno Müller.

Auf beiden Siegerfotos zu sehen: AGLtr Uli Ludwig, die Schüler Arash Rahimi, Nima Esmali, Mohamad Housain, Ahmed Baker, Awab Alzerer, Khaled Arab, Bhzad Rustami, Ahmad Swiha, Jad Altaeh, Jonathan Miller, Sportlehrerin Schule Frau Wolf, 2 Väter Herr Altaeh und Herr Arab als Übersetzer!

 

Aktuell

E1 belegt 3ten Platz beim Turnier in Burgen

(10.07.2019)

mehr dazu HIER

Neuzugänge für die 1. Mannschaft

(09.07.2019)

mehr dazu HIER

F1 mit Staffelsieg in der Meisterschaftsrunde

(02.07.2019)

mehr dazu HIER

Tabelle

Nächste/Letzte Spiele

Hier finden Sie uns

FC Germania 1911 Arzheim e.V.
Brentanostraße 94

56077 Koblenz-Arzheim

DruckversionDruckversion | Sitemap
© 1911-2017 FC Germania 1911 Arzheim e.V.